Pull-apart-Pizza für Partys

Großaufnahme einer Pull-apart-Pizza

Eigentlich sollte es ein ruhiger Abend zu zweit werden. Aber dann war es so lustig, ein Satz folgt dem anderen und schon habt ihr fünf Gäste, die länger bleiben. Schön. Aber jetzt muss auch etwas auf den Tisch oder mindestens in den Ofen. Da kommt eine Pull-apart-Pizza gerade recht. Heißt so, weil man die einzelnen Stücke einfach mit den Fingern herausreißt – Bewunderung und Nachfragen kommen sicher und für einen lockeren Abend mit Freunden und ohne kleines Schwarzes genau das Richtige. Die Herren haben bei uns übrigens nicht nachgefragt; dafür aber brav alles aufgegessen.

Diese Zutaten braucht ihr:

Für den Teig:

  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 750 g Weißmehl
  • 1,5 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 TL Oregano
  • 1 Pck Hefe (42 g)

Für Füllung und Belag:

  • Eine Handvoll Basilikum
  • 4 Zwiebeln
  • 250 g Gouda
  • 125 g Mozzarella

Wie lange dauert die Pull-apart-Pizza?

Für die Vorbereitung solltet ihr etwa 30 Minuten einrechnen, im Ofen braucht die Pull-apart-Pizza dann nochmal 40 bis 45 Minuten.

Was kann ich falsch machen?

Nicht viel. Die Pull-apart-Pizza nicht zu lange im Ofen lassen. Außerdem solltet ihr eine für den Backofen Form nutzen, die nicht zu groß ist, sonst kleben die Teigkugeln nicht gut aneinander.

Zubereitung Teig:

In einem Glas von den 450 ml Wasser ein halbes Glas nehmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, Salz und Gewürze dazugeben. Die Hefe und das restliche Wasser zum Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte am Ende nicht an den Händen kleben – falls schon, dann hilft ein bisschen mehr Mehl. Den Teig abdecken und 1/2 h wachsen lassen. Danach sollte der Teig auf das Doppelte angewachsen sein.

Zubereitung Füllung:

In Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten: Dazu den Basilikum waschen, die 4 Zwiebeln in Ringe schneiden und die zwei Käsesorten reiben. Anschließend in der Pfanne 1 El Sonnenblumenöl auf hoher Stufe erhitzen. Dann herunterdrehen und die Zwiebelringe bei mittlerer Stufe anbraten, bis sie glasig sind.

Basilikumblätter in einem Glas.
Vor dem Gebrauch müssen die Basilikumblätter natürlich gewaschen werden.

Teig und Füllung zusammen in eine Glasform

Sobald der Teig genug gewachsen ist, herausnehmen und auf in 12 gleich große Teile aufteilen. Dazu einfach den Teig halbieren und die beiden Hälften nochmal in gleiche Teile trennen und so weiter, bis 12 gleiche Stücke bereitstehen. Die 12 Stücke zu Kugeln formen und in eine mit Öl eingepinselte und feuerfeste Back- oder Glasform geben. Die Teigportionen müssen fest nebeneinander in der Form sitzen, dazwischen sollte fast kein Platz mehr sein. In die Mitte kommt die 12te Kugel, den Rest kreisförmig herum arrangieren.

Teigstücke einer Pull-apart-Pizza in einer Glasform.
Bevor die Pull-apart-Pizza in den Ofen kommt, quetscht man di Teigstücke nebeneinander in eine feuerfeste Form und den Belag dazwischen.

Ab in den Ofen

Dann die Zwiebel aus der Pfanne auf die Teigkugeln legen und mit einem Spatel zwischen die Kugeln drücken. Der Käse kommt obendrauf, Basilikum auseinanderzupfen und auch drüberstreuen, schließlich noch mit Salz und Pfeffer von oben würzen. Die Form mit dem Pizzazopf bei 180 C° Umluft für 40 bis 45 Minuten in den Backofen geben.

Teigstücke einer Pull-apart-Pizza in einer Glasform.
Bevor die Pull-apart-Pizza in den Ofen kommt, quetscht man di Teigstücke nebeneinander in eine feuerfeste Form und den Belag dazwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.