Panna Cotta ohne Gelatine

Panna Cotta ohne Gelatine - drei Gläser Panna Cotta vor weißem Hintergrund.

Panna Cotta bringt Vegetarier in Not – italienisches Lebensgefühl auf der Zunge, aber ein schlechtes Gewissen danach? Und dazu kommen ja noch fruchtige Sauerkrischen auf dem sahneweichen weißen Traum. Zum Glück kann die Süßspeise aus dem Piemont auch ohne Gelatine zubereitet werden.

Diese Zutaten braucht ihr:

Für die Masse:

  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 5 g Agartine
  • 200 g Schmand

Für die Fruchtauflage:

  • 250 Sauerkrischen ohne Saft, können auch gefroren sein
  • 1 EL Zucker
  • Zitronensaft
  • 1/2 TL Agartine

Wie lange dauert das Panna Cotta ohne Gelatine?

Die Zubereitung selbst dauert nur etwa 15 Minuten. Allerdings müsst ihr das Panna Cotta vor dem Essen auch noch mindestens 2,5 Stunden kühlen.

Wie viel kommt dabei raus?

Mit diesem Rezept könnt ihr 6 kleine Gläser mit Panna Cotta ohne Gelatine füllen.

Masse mit Klasse

Für die Panna Cotta-Masse als erstes von der gewaschenen Zitrone kleine Stückchen der Schale abreiben.

Panna Cotta ohne Gelatine - Zitronenschalenstückchen mit Zitrone auf einem Glasteller.
Für den Zitronengeschmack im Panna Cotta ohne Gelatine einfach kleine Stückchen der Schale abreiben.

Danach die Sahne, die Milch, den Zucker, die 5 g Agartine und die Schalenstückchen in einem Topf vermischen und aufkochen. Die Mischung muss mindestens 2 Minuten kochen, damit die Agartine ihre Wirkung entfalten kann.

Panna Cotta ohne Gelatine - Masse in einer großen Glasschüssel; Schmand in einem Glas daneben.
Für die Masse des Panna Cotta ohne Gelatine kommen Sahne, Milch, Zucker und Agartine zur Zitronenschale.

Den Schmand dazugeben, verrühren und alles in kleine Gläser abfüllen. Die Gläser für 30 Minuten kalt stellen.

Panna Cotta ohne Gelatine - weiße Panna Cotta-Basis in Gläsern.
Für das Panna Cotta ohne Gelatine die Masse in kleine Gläser füllen und für 30 Minuten kalt stellen.

Masse mit Früchten

Während die Masse im Kühlschrank steht, könnt ihr für die Fruchtauflage die abgetropfen Sauerkirschen mit einem Pürierstab in einem Topf leicht pürieren – es sollten noch kleine Stückchen bleiben. Dann noch etwas Zitronensaft und die restliche Agartine dazugeben. Das Ganze aufkochen und wieder mindestens 2 Minuten kochen lassen.

Die Fruchtauflage vom Herd nehmen und in die Gläser auf die kühle Masse verteilen. Das fertige Panna Cotta nochmal 2 Stunden kalt stellen. Kühl servieren.

Panna Cotta ohne Gelatine - vier Gläser voll mit Panna Cotta vor weißem Hintergrund.
So sieht das Panna Cotta ohne Gelatine dann aus – cremige Basis mit fruchtigen Sauerkrischen oben drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.