Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise - Kartoffelsalat genießen, auch ohne rohe Eier

Kartoffeln und Kartoffelsalat gehören zu Deutschland wie VW und Fußball – wären da nicht die rohen Eier in der Mayonnaise, die mir jeglichen Appetit auf das urdeutsche Gericht verderben. Zum Glück lässt sich Mayonnaise auch ohne Eier zubereiten – sollte dann korrekterweise nicht mehr so heißen, aber das interessiert meine Geschmacksknospen nicht. Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise schmeckt schön deftig, ohne den Graus im Hinterkopf.

Zutaten Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise:

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Glas Cornichons/Gewürzgurken
  • Salz und Pfeffer

Für die vegane Mayonnaise:

  • 120 ml Soja-Reismilch
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Starker Mixer dessen Deckel eine Öffnung hat

Wie lange dauert der Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise?

Die Kartoffeln brauchen zum Kochen je nach Art ca. 20 bis 25 Minuten. Ihr selbst müsst für schälen, schneiden und die Zubereitung der Mayonnaise nochmal 20 Minuten rechnen.

Wie viel kommt dabei raus?

Mit diesem Rezept bekommt ihr Kartoffelsalat für 6 gute Esser.

Zubereitung Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise

Die festkochenden Kartoffeln in einen Topf geben und kochen, bis sie durch sind – wer will, kann die Zeit, während die Kartoffeln auf dem Ofen sind, nutzen und schon mal die Mayonnaise machen. Ob die Kartoffeln durch sind, probiert ihr am besten mit einer Gabel aus – ihr stecht einfach in eine große Kartoffel und wenn sie weich ist, könnt ihr die Kartoffeln herausnehmen und abkühlen lassen. Die kühlen Kartoffeln schälen und halbieren. Die Hälften dann je nach Größe vierteln oder achteln. So, dass gleichmäßig große Stücke herauskommen.

Die Zwiebeln schälen und halbieren. Aus den Hälften Ringe schneiden. Außerdem noch die Gewürzgurken halbieren und die Hälften in Scheibchen schneiden. Kartoffeln, Gewürzgurken und Zwiebelringe vermischen.

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise - Kartoffelsalat genießen, auch ohne rohe Eier
Oben die Zutaten für den Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise, unten die Mayonnaise.

Vegane Mayonnaise aus Soja-Reismilch

Für die vegane Mayonnaise die zimmerwarme Soja-Reismilch in den Mixer geben und bei mittlerer Stufe mixen. Während die Soja-Reismilch ihr Schleudertrauma bekommt, die Öffnung im Deckel des Mixers öffnen und langsam das Öl dazugießen. Das sollte ca. 40 Sekunden bis zu einer Minute lang dauern. So kann sich das Öl mit der Soja-Reismilch verbinden. Sobald das ganze Öl im Mixer ist, das Ganze nochmal bei höchster Stufe für 2 Minuten mixen. So wird die vegane Mayonnaise fester. Den Mixer ausschalten, den Zitronensaft dazugeben und alles nochmal für 1 Minute mixen.

Wenn euch die Konsistenz so zusagt, könnt ihr die vegane Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Mayonnaise zu flüssig ist – das hängt oft vom Fettgehalt der Soja-Reismilch ab -, hilft noch etwas Öl dagegen. Das Öl mit der Mayonnaise bei hoher Stufe mixen.

Die fertige Mayonnaise zum Kartoffelsalat geben, alles vermischen und abschmecken. Wer will, kann den Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise mit gemischten Kräutern wie Dill, Schnittlauch oder Petersilie verfeinern.

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise - Kartoffelsalat genießen, auch ohne rohe Eier
Der fertige Kartoffelsalat – schmeckt auch ohne rohe Eier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.