Banana Bread Muffins

Banana Bread Muffins

Du sollst etwas mitbringen, aber hast keine Ahnung was? Die Banana Bread Muffins helfen Dir aus der Patsche – einfach zu machen, schmecken gut und sind bei Bedarf auch vegan. Mit den großen, knackigen Walnuss-Stückchen und der Sahnehaube passen sie zu jeder Party, ohne als große Unbekannte abzuschrecken. Einfach mal ausprobieren …

Zutaten Banana Bread Muffins:

  • 4 mittelgroße, reife Bananen
  • 100 g Rohrzucker
  • 60 g Kokosfett (Kokosöl oder Butter geht auch)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 50 g Haferflocken
  • 200 g Mehl
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 2 EL gemahlene Leinsamen
  • 5 EL Wasser

Utensilien:

  • Muffinform für den Ofen
  • Spritzbeutel mit Doppelkammer

Wie lange dauern die Banana Bread Muffins?

Mit den 20 Minuten im Ofen und 5 Minuten zum Eindicken müsst ihr insgesamt mindestens 30 Minuten einrechnen.

Wie viel kommt dabei raus?

Mit diesem Rezept bekommt ihr 6 Muffins heraus.

Zubereitung Banana Bread Muffins

Zuerst verrührt ihr die gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser lasst die Mischung zum Eindicken für 5 Minuten stehen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Bananen schälen, in eine Schüssel geben, mit der Gabel zerdrücken und umrühren – so dass eine zähe Masse entsteht.

Sobald die 5 Minuten für die Leinsamen vorbei sind, gebt ihr die Bananen, den Rohrzucker, das Kokosfett, das Backpulver und das Vanielle-Extrakt  zu den Leinsamen und vermischt das Ganze ordentlich. Zuletzt fügt ihr auch Mehl und Haferflocken dazu, verrührt den Teig und gebt ihn in die Muffinform. Schließlich verteilt ihr noch die Walnüsse darauf und backt die Muffins bei 180 °C für 15 bis 20 Minuten im Ofen, bis sie knusprig und goldbraun sind.

Die Banana Bread Muffins schmecken köstlich - Muffinteig in einer Silikonform
Ist der Teig für die Muffins fertig, dann kommt er samt Form in den Ofen.

Sahnehäubchen für Muffins

Sobald die Muffins fertig sind, könnt ihr sie aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit geht es an die Schokosahne – wir haben aufschlagbare Sojasahne verwendet, herkömmliche Sahne geht natürlich auch. Die Sahne normal aufschlagen, dann die Menge halbieren. Die eine Hälfte vermengt ihr mit 1 EL Kakaopulver – aber Vorsicht: Hier nicht das gesüßte Trinkschokoladenkakaopulver nehmen, sondern Kakaopulver zum Backen.

Schließlich nehmt ihr den Spritzbeutel, füllt die zwei Kammern mit der Sahne – eine mit der Sahne, eine mit der Mischung aus Sahne und Kakao – und spritzt kleine Häubchen auf die fertigen und ausgekühlten Muffins. Fertig. Mahlzeit!

Banana Bread Muffins
Die Banana Bread Muffins sind ein gutes Party-Essen und schmecken auch als vegane Version super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.